Das Bewerbungsverfahren

 

Unsere Ausbildungsplätze für Oktober 2019 sind leider bereits vergeben. Wenn Sie sich für den Ausbildungsstart 2020 interessieren, bewerben Sie sich gerne ab Oktober 2019.

Wir starten 1 x jährlich im Oktober einen neuen Ausbildungskurs. 

Die Bewerber werden in der Regel in Kleingruppen zum Zulassungsgespräch eingeladen.

In diesem Zulassungsgespräch berichten die Bewerber über ihre bisherigen Erfahrungen im Bereich der Ergotherapie und/oder angrenzender Bereiche. Im Gruppengespräch wird der Berufswunsch Ergotherapeut diskutiert. Im letzten Teil des Bewerbungsgespräches erhalten die Bewerber die Möglichkeiten Fragen zur Ausbildung zu klären. 

 

Bewerbungsunterlagen

  • eine Begründung Ihres Berufswunsches ( DIN A4 Seite)
  • tabellarischer Lebenslauf
  • zwei Lichtbilder
  • Kopie des Abschlusszeugnisses
  • ggf. Nachweis über eine abgeschlossene Berufsausbildung (bei Hauptschulabschluss)

 

Sie können sich auch online bewerben. Nutzen Sie dazu unsere E-Mail-Adresse daa-kiel.ergo[at]daa.de und beachten Sie auch unseren Datenschutz-Hinweis, den Sie hier einsehen können: Information zur Erhebung personenbezogener Daten

 

  • Realschulabschluss, eine andere gleichwertige Ausbildung,
  • Hauptschulabschluss mit einer abgeschlossene Berufsausbildung von mind. 2-jähriger Dauer
  • Hinweis: Zum Antrag auf Zulassung zur Prüfung benötigen wir ein aktuelles Führungszeugnis von Ihnen.

Der größte Teil unserer Schüler /-innen beginnt die Ausbildung nach der Hochschulreife oder dem Realschulabschluss. Viele haben bereits Erfahrungen im sozialen Bereich gesammelt u.a. durch Praktika in der Ergotherapie oder durch ein soziales Jahr. 

 
Persönliche Zugangsvoraussetzungen

  • Eine hohe Motivation gerichtet auf die Ausbildung zum Ergotherapeuten
  • Ausreichende kognitive Fähigkeiten und Freude am Lernen, um die anspruchsvollen theoretischen Ausbildungsinhalte bewältigen zu können
  • Soziale Kompetenzen und Interaktionsfähigkeiten, dies ist Grundlage für das Arbeiten mit Menschen
  • Zuverlässigkeit und Verantwortlichkeit
  • Ein Menschenbild und eine ethische Grundhaltung, in der die Würde des Menschen, unabhängig von der Art der Einschränkung oder anderen Faktoren, wertgeschätzt wird.
  • Wir empfehlen unseren Bewerbern, ein Vorpraktikum in einem der Fachbereiche der Ergotherapie zu absolvieren.